Frischer Wind beim SPD Ortsverein Niederbeisheim

 

Andreas Schröder ist neuer Vorsitzender des SPD Ortsvereines Niederbeisheim. Bei der Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereines Niederbeisheim am 22.08.2020 übernahm Andreas Schröder den Posten des ersten Vorsitzenden von Dieter Oberstedt. Dieter Oberstedt übergab sein Amt da er es aus beruflichen Gründen nicht mehr ausüben kann. Der neu gewählte Vorstand hat eine gesunde Altersstruktur und setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender: Andreas Schröder, stellvertretender Vorsitzender: Mike Schwarz, Kassierer: Erwin Wiegel, stellv. Kassierer Jörg Vollbrecht, Schriftführer: Rene Krause, stellv. Schriftführerin: Christiane Vollbrecht

 

Andreas Schröder dankte seinem Vorgänger für seinen Einsatz den er für die SPD geleistete hat und setzt sich als einen Aufgabenschwerpunkt, mit den noch jungen Mitgliedern das Vereinsleben wieder aufleben zu lassen. Außerdem gibt es natürlich das Ziel, weiterhin die Gemeinde Knüllwald und auch den Ort Niederbeisheim weiter voran zu bringen. Hierzu gehören Familie, Schwimmbäder, Infrastruktur, Tourismus, Nahverkehr, Bauplätze, Jugendarbeit, Arztsituation, Kindergärten, Schule und vieles mehr.

 

Die Besucher der JHV stellten in geheimer Wahl die Kandidaten für die Gemeindeverteter und den Gemeindevorstand zur Kommunalwahl 2021 auf. Besonderer Augenmerk liegt auch auf dem Ortsbeirat Niederbeisheim. Hier ist es sehr positiv dass eine eigene SPD Liste für den Ortsbeirat verabschiedet wurde.

 

Der SPD-Ortsverein hat an diesem Tag für 10 jährige Mitgliedschaft Günter Ebert und für 25 jährige Mitgliedschaft Fred Berg, Maik Schwarz, Peter Schmidt und Christiane Vollbrecht geehrt.

 

Als Gastredner berichtet Karl-Heinz Steuerwald, als SPD Gemeindeverbandsvorsitzender von Knüllwald, über die Schwierigkeiten Dinge in Knüllwald voran treiben zu können. Außerdem stellten sich die beiden Vertreter der SPD Knüllwald Nico Kaiser und Martin Grau vor, welche für die Kreistagsliste nominiert sind.

 

Hinten, von links nach rechts: Mike Schwarz, Andreas Schröder, Karl-Heinz Steuerwald

 

Vorne, von links nach rechts: Christiane Vollbrecht, Erwin Wiegel, Rene Krause, Jörg Vollbrecht

 

 

 

 

Kommunalwahl 2021

Schwerpunkte der SPD – Arbeit in Knüllwald
für die nächsten Jahre


1. Haushaltskonsolidierung weiter umsetzen
2. Die Kindergärten und Schulen als Bildungsstandorte mit qualitativ
hohen Standards erhalten
3. Die Arztpraxen in Knüllwald erhalten ( Evtl.Nachwuchsstipendium ,
Ärztehaus )
4. Die Seniorenwohnanlage in Remsfeld endlich umsetzen
5. Das Dorfentwicklungsprogramm durch Haushaltsgelder weiter
gewährleisten und z.B Barrierefreiheit herstellen
6. Die Ortsbeiräte durch eigene Haushaltsmittel stärken
7. Die Energiewende durch Planung eines Blockheizkraftwerkes und ein „20
Dächer Solarprogramm“ für Häuser der Gemeinde, mit einem Investor
oder Genossenschaftsmodell in Knüllwald unterstützen
8. Autobahnlärm und das Industriegebiet in Remsfeld kritisch im Sinne der
Bürger weiter begleiten ( Lärm- und LKW- Belastung )
9. Vereinsarbeit fördern, speziell Feuerwehrarbeit durch zeitgerechte
Ausstattung und angemessene finanzielle Unterstützung bei Einsätzen
und Lehrgängen
10. Günstige Mietwohnungen durch sozialen Wohnungsbau mit Investor
oder über ein Genossenschaftsmodell planen
11. Amtsmitteilungen und Informationen kostenlos für alle Knüllwälder
12. Bei Erhaltung der bürgernahen Verwaltung die interkommunale
Zusammenarbeit weiter prüfen
13. Jugendarbeit wieder aktiv aufnehmen


Dezember 2019